Archives

Das richtige Training für einen effizienten Muskelaufbau

fitness-818722_1280

Wir erleben in der heutigen Zeit einen wahren Fitnessboom. Noch niemals zuvor strömten so viele Männer und Frauen in die Fitnessstudios. Jeder von uns hat sicherlich die ein oder andere Stelle an seinem Körper, mit der er unzufrieden ist. Anstatt sich durch die zahlreichen angepriesenen, oft ungesunden und nicht nachhaltigen Diäten zu probieren, empfiehlt sich zur Gewichtsreduktion und zum Muskelaufbau ein durchdachter Trainings- und Ernährungsplan. Crash Diäten sind nicht förderlich und schon gar nicht kommt man, wenn man langfristig seine Figur und sein Gewicht halten möchte, um sportliche Betätigung herum. Im folgenden Artikel stellen wir verschiedene Übungen und Trainingsansätze vor, mit der schon nach einer relativ kurzen Zeit sehr gute Ergebnisse erzielt werden. Doch – was bei all dem Fitnesshype niemals vergessen werden darf ist: “Abs are made in the kitchen”. Auf Deutsch übersetzt bedeutet dies, dass Bauchmuskeln in der Küche und nicht im Fitnessstudio gemacht werden. Es gilt die Faustregel, dass es bei der Erreichung eines trainierten und athletischen Körpers zu 80 Prozent auf die richtige Ernährung ankommt – das jeweilige Trainings- und Sportprogramm ist nur zu 20 Prozent ausschlaggebend. Hinzu kann natürlich auf Fatburner Kapseln gesetzt werden, die den Prozess des Abnehmens und des Muskelaufbaus beschleunigen.

Die richtige Ernährung für den Muskelaufbau 

Deshalb gehen wir erst einmal darauf ein, wie sich die Ernährung während des Muskelaufbaus gestalten sollte. Generell gilt: Wer an Muskelmasse zulegen möchte, muss sich leicht im Kalorien-Plus befinden. Das bedeutet, dass etwas mehr Kalorien über die Nahrung aufgenommen werden müssen, als der Körper während eines Tages verbrennt. Ist der Körper im Kaloriendefizit, so fehlt im die Energie, die er in den Aufbau von Muskelmasse investieren muss. Dies ist allerdings kein Freifahrtschein für hemmungsloses Schlemmen. Es kommt sehr darauf an, was gegessen wird. Außerdem sollte der Kalorienüberschuss niemals zu hoch sein, ca. fünf bis zehn Prozent über dem Gesamtumsatz sind hier ein guter Richtwert. Inhaltlich sollte die Ernährung zum größten Teil aus eiweißreichen Produkten bestehen. Eiweiß ist der Baustein für neue Muskulatur, darüber hinaus hält Eiweiß lange satt. Die restlichen Bestandteile sollten sich während des Muskelaufbaus aus hochwertigen Fetten (beispielsweise in Lachs, Avocado und Eiern vorkommend) und einem kleinen Teil langkettiger Kohlenhydrate, wie sie in Vollkornprodukten vorkommen. Auch eignen sich Eiweißshakes und Eiweißriegel gut dazu, in Phasen des Muskelaufbaus den Körper mit Eiweiß zu versorgen. Mit dieser Ernährungsform ist schon einmal der Grundstein gelegt, nun kommen wir zum zweiten Punkt: Dem Sport.

Beim Sport kommt es für den Muskelaufbau vor allem auf das Krafttraining an. Sich ewig auf dem Crosstrainer oder dem Laufband zu quälen, bringt hier gar nichts. Um effektiv Muskeln aufzubauen sollte man mindestens drei Krafteinheiten in einer Woche absolvieren. Hier bietet sich ein Splittraining – besonders für Anfänger – an. Hier wird pro Trainingstag entweder nur der Ober- oder nur der Unterkörper trainiert. So wird sichergestellt, dass alle Muskelgruppen genug Zeit zur Regeneration haben – denn Muskeln wachsen in Ruhephasen, nicht während des Trainings.

Effektive Übungen für den Unterkörper sind Kniebeugen – die sogenannten Squats – und Kreuzheben mit gestreckten Beinen. Ein weiterer Vorteil dieser Übungen sind, dass sie sehr anstrengend sind und somit viel Kalorien verbrauchen – so kann fettfreie Muskelmasse aufgebaut werden. Auch Ausfallschritte sollte an diesem Tag absolviert werden. Alle diese Übungen zählen zu den sogenannten Compound-Übungen, bei denen immer mehrere Muskeln trainiert werden, was somit sehr effektiv ist.

Am Trainingstag des Oberkörpers sollte der Fokus vor allem auf Brust und Rücken gelegt werden, diese gehören nämlich zu den größten Muskelgruppen des Körpers. Effiziente Übungen sind hier das klassische Bankdrücken und Butterflys. Auch Klimmzüge eignen sich hier hervorragend für ein effizientes Training.

Werden diese Tipps befolgt, werden Ergebnisse bereits nach circa 8-12 Wochen erkennbar sein. Wir wünschen viel Erfolg und Disziplin!

Wimpernserums

eye-106598__180Niemand versteht die Frauen – diesen Satz hat wohl nahezu jeder Mann schon einmal verwendet, doch vor allem im Bezug auf die Schönheit trifft dieser immer wieder zu. Fast alle Frauen stellen sich morgens ins Bad und verbringen eine längere Zeit vor dem Spiegel, um sich für den Tag vorzubereiten. Am Abend müssen sie dann ihr Werk wieder abschminken, bevor sie ins Bett gehen. Der Mann geht duschen, putzt sich die Zähne, macht im Zweifel noch seine Haare zurecht und schon ist er fertig. Bei Frauen ist das Thema Schönheit aber viel ausgeprägter. Das Schminken gehört schon seit jeher zum Standard, doch mit den Jahren gibt es immer wieder neue Methoden, die ebenfalls großen Zuspruch bekommen. Es sind zwar keine Schönheitsoperationen aberdennoch Eingriffe und Maßnahmen, die über das normale Schminken hinaus gehen. So gibt es beispielsweise zwei Methoden, wie man seine Wimpern deutlich verbessern kann. Diese Methoden unterscheiden sich in erster Linie durch den zeitlichen und den finanziellen Aspekt, allerdings muss jeder selbst wissen, für welchen Trend er sich entscheidet. Natürlich schöne Wimpern haben nur die wenigsten Menschen von Geburt an. Frauen müssen daher etwas nachhelfen und jetzt können siedies zum Beispiel mit einem Wimpernserums machen. Dieses kleine Mittelchen erweckt mit ca. 100 Euro pro Flasche einen extrem teuren Eindruck, allerdings muss man dabei beachten, dass die kleine Menge schon für ein ganzes Jahr reicht. Man trägt das Serum ganz einfach jeden Tag zuhause auf und lässt es etwas einwirken. Die Wirkstoffe stimulieren dann die Wurzeln der Wimpern, verhindern, dass diese vorzeitig ausfallen und bewirken ein schnelleres und dichteres Wachstum. Das heißt aber auch, dass man mit den ersten sichtbaren Ergebnissen erst nach 2-3 Wochen der Anwendung rechnen kann. Vielen dauert das zu lange und gleichzeitig muss das Serum nicht bei jedem wirken und kann im Zweifel sogar Nebenwirkungen wie allergische Reaktionen haben. Im Kontrast hierzu steht die Verlängerung der Wimpern mit Hilfe von Extensions. Diese werden vom Kosmetiker angebracht in einer Sitzung, die ca. 2-3 Stunden dauert und stolze 400 Euro kostet. Das Problem sind dabei nicht nur die einmaligen Kosten, sondern dass man rund alle 2-3 Wochen wieder einen Termin zum Nachfüllen ausmachen muss, welcher dann pro Sitzung wieder 60-100 Euro in Anspruch nimmt. Man merkt schnell, dass viel Geld dafür investiert werden muss. Das Ergebnis ist dafür direkt vorhanden und sieht professionell aus. Am Ende muss jeder für sich selbst entscheiden, für welche Variante er letztendlich sein Geld ausgibt.

Brustvergrößerung ohne Operation

 

12498776_10208235335338471_1128992636_nImmer mehr Frauen wünschen sich eine natürlich größere Brust. Das heißt, dass sie sich nicht unters Messer legen und vermeiden wollen, dass die Brust später zu künstlich aussieht. Neben der

Brustvergrößerung ohne Operation

gibt es aber auch eine recht neue Methode, die ebenfalls dafür sorgt, dass sich später alles ganz echt anfühlt. Zudem muss man sich keine Fremdkörper implantieren lassen. Bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett muss man sich zwar auch einer OP unterziehen, allerdings wird das Resultat am Ende sehr natürlich aussehen. Dem Patienten wird zu Beginn an einem geeigneten Körperteil Fett entnommen, das dann anschließend aufbereitet und schließlich in die Brust injiziert wird. Damit der Körper das Fett nicht wieder abbaut, muss man jedes Fett-Teilchen gewinnen, das dann in der Brust langfristig überlebt. Bei der Beauli Methode handelt es sich um ein sehr schonendes Verfahren, das mit der Entnahme von kleinen Mengen Fett einen großen Unterschied bewirkt. Hier wird mit der Wasserstrahl Fettabsaugung gearbeitet. Frauen mit kleinen und asymmetrischen Brüsten können von dieser Methode auf jeden Fallprofitieren und echte Fehlformen können korrigiert werden. Die Wünsche und Vorstellungen der Patienten sollten beim Arzt immer an oberster Stelle stehen, da man schließlich sehr viel Geld für den Eingriff bezahlt. Im Vorfeld muss immerherausgefunden werden, ob das Ergebnis mit den Vorstellungen übereinstimmt, sodass die Patientin am Ende auch zufrieden ist. Nur dann können Enttäuschungen verhindert werden. Auch die persönliche Lebensplanung hängt immer davon ab, ob eine solche OP stattfinden sollte oder lieber nicht. Fett kann man außerdem nur dann verpflanzen, wenn die Voraussetzungen stimmen. Bei schlanken Frauen oder für Raucher ist diese Methode eher nicht geeignet. Pro Sitzung kann man bei einer Brustvergrößerung bis zu einer Körbchengröße dazu gewinnen, wenn genügend Fett vorhanden ist. Meistens ist das der Fall, wenn der BMI über 19 liegt. Wichtig ist auch, dass kleinste Brocken Eigenfett langfristig überleben, was mit der Beauli Methode möglich ist. Bei anderen Methoden hat man nicht so große Erfolge. Zunächst wird man ohnehin gute Fortschritte erkennen, allerdings kann es sein, dass sich das Fett wieder abbaut. Nachdem das Fett entnommen wurde, wird es mit einem Wasserstrahlgerät ausgespült, gewaschen und dann wieder mit dünnen Kanülen injiziert. Dieser Vorgang dauert meistens um die 2-3 Stunden und die Patientin befindet sich unter Vollnarkose. Nach der OP kann es zu Schwellungen und Verfärbungen der Haut kommen, die aber nach wenigen Tagen vollständig verschwinden werden. Vor der OP sollte man sich darüber im Klaren sein, dass es wie bei jedem anderen Eingriff auch zu Komplikationen, wie Blutungen kommen kann.